Ulrich-Beer

Ulricht Beer

Ulrich Beer ist die Persönlichkeit hinter seiner Stiftung.
Erfahren Sie mehr über ihn ...

buecherregal 17 neu


Der Ulrich-Beer-Förderpreis ist die konsequent durchgeführte Idee, junge schreibende, darstellende, gestaltende, bildende Künstler zu künstlerischem Schaffen zu ermutigen.

Die Eisenbacher Autorenstiftung vergibt den Ulrich-Beer-Förderpreis alle fünf Jahre. Die Wahl eines Preisträgers, einer Preisträgerin entscheidet der Vorstand der Eisenbacher Autorenstiftung. Der Ulrich-Beer-Förderpreis ist mit 5 000 € dotiert.

Der Ulrich-Beer-Förderpreis 2020

Abenteuer Schwarzwald Kurzfilm-Wettbewerb

Schwarzwald

Die Eisenbacher Autorenstiftung lädt in Kooperation mit dem Film-Profi-Team Abenteuer Schwarzwald junge Filmemacher zu kreativem Sehen, Filmen und Gewinnen ein, zu einem Kurzfilm-Wettbewerb. Im Fokus stehen dabei Filmbeiträge rund um den Schwarzwald. Am 3. Oktober 2020 wird der Ulrich-Beer-Förderpreis überreicht.

Abenteuer Schwarzwald ist ein Zusammenschluss von kreativen jungen Menschen, die mit Film und Foto die Schönheit und Einzigartigkeit des Schwarzwaldes vermitteln möchten. Dazu haben sie u.a. den Film „Vier Jahreszeiten im Nationalpark Schwarzwald“ produziert und das „Young Explorer Program“ ins Leben gerufen. (www.)

Wir müssen nicht um den Globus reisen, um echte Abenteuer zu erleben. Die spannendsten Geschichten passieren oft direkt vor der eigenen Haustür. Wasserfälle, Schluchten, Seen, Wälder, Wiesen, Wildnis – der Schwarzwald ist von einzigartiger Vielfalt. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Schnapp Dir Deine Kamera, geh hinaus und produziere Deinen eigenen Film über den Schwarzwald. Wir erwarten keinen Profi-Film und die Technik sollte nicht im Vordergrund stehen. Entscheidend ist der eigene Blick auf den Schwarzwald und eine einzigartige Geschichte, der die Zuschauer inspiriert. Oft erreicht man mit einfachen Mitteln das beste Ergebnis. Zur Einreichung berechtigt sind Filme mit einer maximalen Länge von 5 Minuten inklusive Abspann. Die Gewinnerfilme werden am 3. Oktober 2020 im Krone-Theater in Titisee-Neustadt gezeigt. Es winken Preisgelder im Gesamtwert von 5.000€ sowie weitere Sachpreise.

WILDER SCHWARZWALD (EINE SPUR WILDER): Abenteuer-Schwarzwald-Kurzfilm-Wettbewerb für junge Filmemacher am 03. Oktober 2020

Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 16 bis 22 Jahren, die allein oder in einer Gruppe arbeiten. Zur Einreichung berechtigt sind Filme mit einer maximalen Länge von 5 Minuten inklusive Abspann. Der Film muss im Schwarzwald gedreht worden sein oder als Hauptspielort den Schwarzwald beinhalten (z.B. bei einem Animationsfilm).

Gewinnerfilme und Preisgelder: Die Gewinnerfilme werden im Rahmen des Abenteuer-Schwarzwald-Kurzfilm-Wettbewerbs am 03. Oktober 2020 im Krone-Theater in Titisee-Neustadt gezeigt. Es winken Preisgelder im Gesamtwert von 5.000€ sowie weitere Sachpreise.

Der filmische Blick: Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Schnapp Dir Deine Kamera, geh hinaus und produziere Deinen eigenen Film über den Schwarzwald. Wir erwarten keinen Profi-Film und die Technik bzw. der Materialeinsatz sollte nicht im Vordergrund stehen. Entscheidend ist der eigene Blick auf den Schwarzwald und eine einzigartige Geschichte, der die Zuschauer inspiriert. Oft erreicht man mit einfachen Mitteln das beste Ergebnis.

Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen unter:
www.abenteuerschwarzwald.com

 

 


Der Ulrich-Beer-Förderpreis 2015


Daniel Wangler Der Ulrich-Beer-Förderpreis der Eisenbacher Autorenstiftung wurde am 10.Oktober zum zweiten Mal vergeben, dieses Jahr an Daniel Wangler.
Daniel Wangler, ein „Eisenbacher Kind“, ist einer, der – mit ein paar beruflichen Umwegen – auszog, das Fach Figurentheater an der Musikhochschule Stuttgart zu studieren. Heute arbeitet er freiberuflich in den unterschiedlichsten künstlerischen Bereichen als Clown, Schauspieler und Figurenspieler, sowie in verschiedenen Einrichtungen als Theater- und Zirkuspädagoge. Außerdem tourt er seit Jahren mit dem preisgekrönten Kindertheater Mimikri durch die deutschen Städte.

Mit seinem Spiel und dem ihm eigenen kreativen, hintergründigen Humor schafft er es, ein Lächeln, Leichtigkeit und Leicht-Sinn in unsere Welt zu bringen, die wir, Kinder und Erwachsene, so oft (all)täglich brauchen.

Begrüßung Bürgermeister Alexander Kuckes:    Rede_Bürgermeister Alexander_Kuckes.pdf
Einleitende Wort Daniel Wangler zu den Szenen aus seinem Repertoire
Szene aus Der Verrückte Professor Zweistein
Szene aus dem Figurenspiel Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran (Eric-Emmanuel Schmitt)
Laudatio Eckard Bade, Theaterpädagoge, Schauspieler und Clown
Kurze Ansprache und Preisverleihung Roswitha Beer:      Ansprache_Roswitha_Beer.pdf
Szene aus Clown Fanellis Aufbruch zu einer Reise
Schlusswort Daniel Wangler
Musikalische Umrahmung Duo Musique in Aspik
Gespräch und Ausklang mit Häppchen und Sekt
www.daniel-wangler.de

Was schreibt die Presse dazu?
Hier finden Sie Artikel der Badischen Zeitung und des Südkuriers.

>>> "Ein ausgezeichneter Clown", Badische Zeitung vom 13.Okt. 2015

>>> Ulrich-Beer-Förderpreis geht erstmals an einen „Freigeist", Südkurier, 12.10.2015

Mitteilungsblatt von Eisenbach, 15. Okt. 2015
>>> Die Eisenbacher Autorenstiftung überreichte den Ulrich-Beer-Förderpreis 2015 an Daniel Wangler.

Die folgenden Fotos der Preisverleihung wurden freundlicherweise von Gert Brichta zur Verfügung gestellt.
© 2015 Gert Brichta

 

 

Der Ulrich-Beer-Förderpreis 2010


Im Jahr 2010 wurde der Ulrich-Beer-Förderpreis erstmalig verliehen und ging an Deniz Utlu, einen jungen Schriftsteller und damaligen Stipendiaten des Dorfschreiber-Stipendiums 2010.

Begründet wurde die Entscheidung des Vorstands: „Es wird damit ein junger Autor gewürdigt, der über hohe literarische Fähigkeiten verfügt, die zu den schönsten Hoffnungen berechtigen.“